/ NR. 4164

MOZARTS LEBEN

Wolfgang Amadeus Mozart erblickte am 27. Januar 1756 als siebtes Kind von Leopold und Anna (geb. Pertl) Mozart das Licht der Welt. Im Taufbuch der Dompfarre wurde er unter dem Namen "Joannes Chrysost(omos) Wolfgangus" registriert. Den Namen "Wolfgang Amadeo" nahm er erst 1770 auf der ersten Italienreise an.

Er überlebte neben seiner Schwester Maria Anna ("Nannerl") als einziges Kind das erste Lebensjahr. Schon früh erkannte der Vater, ein bedeutender Musikpädagoge, das herausragende Talent und die Musikbegeisterung seines Sohnes. Ab dem vierten Lebensjahr unterrichtete er Wolfgang gezielt in Musik, später auch in anderen Fächern. Schon 1761 hatte Mozart seinen ersten öffentlichen Auftritt in Salzburg. Der Vater ließ daraufhin Mozart mit seiner Schwester Nannerl als musikalisches "Wunderkind" auftreten.

Die erste Konzertreise führte sie im Januar 1762 nach München zum bayerischen Kurfürsten Maximilian II. Eine weitere brachte Mozart (September bis Dezember 1762) über Passau und Linz nach Wien, wo es zum berühmten Auftritt vor "Kaiserin" Maria Theresia kam (13. Oktober 1762): "Der Wolferl ist der Kayserin auf den Schooß gesprungen, sie um den Halß bekommen und rechtschaffen abgeküsst", schrieb der stolze Vater an seinen Vermieter Hagenauer nach Salzburg.

1769 wurde Mozart zum (unbesoldeten) Konzertmeister der Salzburger Hofmusik ernannt. Nach wieder kaum einjährigem Aufenthalt in Salzburg traten Vater und Sohn Mozart die erste Italienreise an. In den Jahren danach folgten weitere Reisen nach Frankreich, Deutschland und Italien, bevor er 1781 nach Wien zog und sich seinen Lebensunterhalt als Opernkomponist, Klaviervirtuose mit eigenen Kompositionen und als Lehrer verdiente.

Am 4. August 1782 heiratete Mozart ohne die Einwilligung seines Vaters Konstanze Weber. Ende Juli bis November 1783 hielt sich Mozart ein letztes Mal in Salzburg auf. Constanze sollte endlich dem Vater vorgestellt werden. Während dieses Aufenthalts wurde am 26. Oktober unter der Leitung des Komponisten die unvollendet gebliebene c-Moll-Messe KV 427 (417a) in der Stiftskirche St. Peter uraufgeführt. Constanze Mozart sang die Sopranpartie. Im folgenden Jahr trat der Freidenker Mozart der Freimaurerloge "Zur Wohlthätigkeit" bei.

1787 wurde "Don Giovanni" KV 527 (2. Da-Ponte-Oper) fertiggestellt. Auch seine Reisetätigkeit nahm der Komponist wieder auf. Er besuchte die Erstaufführungen seiner beiden Opern in Prag und begab sich nach Preußen an den Hof König Friedrich Wilhelm II. Mozart erreichte künstlerisch wie gesellschaftlich einen neuen Höhepunkt, der ihn zu einem überzogenen Lebensstil verleitete.

Zwar wurde Mozart am 7. Dezember zum Kammer-Musiker bei Hof ernannt (800 Gulden jährlich), trotzdem musste er sich mehrmals Geld leihen. In dieser Zeit entstanden auch die letzten Symphonien (z. B. die "Jupiter-Symphonie" KV 551), zahlreiche Klavierwerke und Kammermusik (u. a. "Eine kleine Nachtmusik" KV 525 und der "Musikalische Spaß" KV 522).

Mozarts Versuch, die barocke Tradition der Festoper mit den neuen zeitgenössischen Strömungen zu verbinden, ging am Geschmack des Hofes vorbei. Die Schulden der Mozarts stiegen rasant an. Trotz des guten Verdienstes hatte die Verschwendungssucht und die kommerzielle Unfähigkeit des Ehepaar Mozarts verheerende Auswirkungen auf die Finanzlage.

Im Spätsommer 1791 erkrankte Mozart, die Situation war aber noch nicht ernst. In den ersten Dezembertagen trat dann eine dramatische Verschlechterung ein, die seinen Tod zur Folge hatte. Am 5. Dezember verstarb Wolfgang Amadeus Mozart an "hitzigem Rieselfieber" in seiner Wiener Wohnung, Rauhensteingasse Nr. 8.

Mozart wurde aufgrund seiner inferioren Finanzsituation in einem Schachtgrab (Armenbegräbnis) am St. Marxer Friedhof beigesetzt. Die genaue Lage der Grabstätte konnte aber nie lokalisiert werden. Das später errichtete Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof ist leer.

nach oben

Spar mit! Reisen
Telefonische Beratung täglich 7 bis 21 Uhr. 07621 - 91 40 111. Zum Ortstarif.
Günstige Kurzurlaub-Angebote bei Spar mit! Reisen 1.146 Angebote in 706 Partnerhotels

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle 14 Tage interessante Angebote aus der Spar mit!-Urlaubswelt.

Ihr gewünschter Reisetermin oder Reisezeitraum

Frühester Anreisetag
       >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
             
Spätester Abreisetag
       >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
             

 

Bitte wählen Sie den gewünschten An- und Abreisetag.

Für alle, die's genau wissen wollen:

Klicken Sie in den zwei Kalendern für An- und Abreise bitte auf den gewünschten Termin Ihrer Reise oder den Zeitraum, innerhalb dessen eine Buchung für Sie möglich ist. Bestimmen Sie dann bitte die gewünschte Dauer Ihrer Reise, Sie können dabei auch mehrere Optionen anklicken.

Auswahl löschen