/ NR. 4488

BURGEN UND SCHLÖSSER

Im Erzgebirge bietet sich an mehreren Orten die Gelegenheit zu einer "Zeitreise". Viele Burgen und Schlösser in der Region sind noch gut erhalten.

Bitte klicken Sie auf ein Bild, um alle 5 Fotos dieser Seite zu sehen.

Schloss Lichtenwalde: Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Schloss Lichtenwalde, da es neben seinen Gebäuden auch einen beeindruckenden Barockgarten zu bieten hat. Vor allem die zehn Hektar große Gartenanlage ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Dem Publikum ist aber auch das Schloss selbst wieder zugängig. Nachdem vor allem der Schlosshof bis 2001 ein trostloses Bild geboten hatte, hat sich das Bild durch umfangreiche Sanierungsarbeiten gewandelt. Die Anlage ist sogar so schön geworden, dass viele Paare sich zu einer Trauung im Schloss entscheiden. Diese kann im Chinesischen Zimmer stattfinden, das einen Höhepunkt darstellt. Mit seiner Seidenmalerei und seinen Spiegeltüren ist es heute noch ein bedeutendes Beispiel für die Chinamode des 18. Jahrhunderts. Auch wenn das Porzellan, das einst die Träume von August dem Starken verwirklichte, nicht mehr da ist.

Schloss Augustusburg: Dort, wo heute das Schloss steht, befand sich zuvor die Burg Schellenberg. Doch nachdem Feuer und ein Blitzeinschlag die Gemäuer teilweise zerstört hatten, erfolgte am 30. März 1568 der Grundstein zum Bau des Schlosses. Eine Maßnahme, von der in den folgenden Jahrhunderten viele Menschen profitieren sollten - egal ob sie nun zur Jagd verweilten, während des Befreiungskrieges gegen Napoleon im örtlichen Lazarett behandelt wurden oder während so mancher Gefechte einfach nur Zuflucht suchten. Und selbst der Kerker bot den Gefangenen womöglich bessere Bedingungen als andere Verliese. Auch in der Gegenwart erfüllt das Schloss Augustusburg viele Zwecke: Statt Jagdschloss, Lazarett und Kerker ist das Bauwerk heutzutage Museum für Motorräder und Kutschen, Jugendherberge und zudem noch eine "Glücksschmiede" für Ehepaare. Kurz gesagt: eine Touristenattraktion. Nach der Restaurierung und Sanierung der gesamten Anlagen erstrahlt das Schloss in altem sächsischem Glanz. Jährlich kommen unzählige Touristen, um sich über die Geschichte zu informieren, Architektur und Kunstwerke zu bestaunen und um sich einfach von den Angeboten beeindrucken zu lassen.

Burg Rabenstein: Die im 12. Jahrhundert erbaute Burg wurde 1301 erstmals urkundlich erwähnt. Nach einem Brand kam es auf Betreiben von Hans Georg von Carlowitz hin ab 1624 zu einer regen Bautätigkeit. Diese brachte auch der obere Palas mit sich, in dem heute noch die Wandmalereien zu besichtigen sind. Von der mittelalterlichen Burganlage ist neben dem Palas nur noch die Barockhaube der kleinen Oberburg erhalten. Außerdem erzählt man sich immer noch vom Spuk der Weißen Frau. Ihr Geist soll nach dem unglücklichen Ende eines Streits zweier Ritter um ein Mädchen für Rache gesorgt haben und immer noch durch die Gänge der Burg schweben. In der kleinsten erhaltenen Burganlage Sachsens, die sich am westlichen Stadtrand von Chemnitz befindet, sind die eindrucksvolle Oberburg mit dem mittelalterlichem Bergfried, der Palas und die Fresken des 17. Jahrhunderts sowie das wieder freigelegte und restaurierte Erdgeschoss der Unterburg und die freigelegten Fundamente der Burgmauer sehenswert. Daneben bietet Rabenstein mit seinem Tierpark, seinem Wildgatter, einem Schaubergwerk mit unterirdischen Felsendomen und einem Stausee mit Freibad weitere Sehenswürdigkeiten.

Wasserschloss Klaffenbach: Als 1989 die Mauer fiel, ahnten die wenigsten, dass das Wasserschloss in Kürze wieder zu einem touristischen und kulturellen Zentrum werden würde. Zu verwahrlost war das in der DDR über Jahrzehnte hinweg als Jugendwerkhof für Mädchen genutzte Bauwerk. Der wunderschöne Anblick vergangener Zeiten war schon längst in Vergessenheit geraten. Doch dank der 1991 begonnenen und vier Jahre später abgeschlossenen Sanierungsarbeiten erhielt das Schloss wieder die Pracht, die sich Wolff Hunerkopf schon 450 Jahre zuvor gewünscht hatte. Der reiche Annaberger Bürger war es nämlich gewesen, der 1543 den Bau in Auftrag gegeben hatte. Hunerkopf hatte sich ein ganz besonderes Anwesen im Tal der Würschnitzaue vor den Toren des Erzgebirges gewünscht, denn das Dach erhielt mit einem Kielbogen, der an einen Schiffsrumpf erinnert, eine ganz markante Form. Doch dieser geschwungene Giebel ist bei weitem nicht die einzige Besonderheit am Wasserschloss Klaffenbach. Es besticht durch die Vielfältigkeit, die es seinen Besuchern in den Bereichen Kultur und Freizeit bietet. Das Bauwerk an sich hält für die Gäste neben aktuellen Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Konzerten und Vorführungen, auch permanente künstlerische Werke parat. In einigen Räumen kommt es auch zu Trauungen. So befindet sich im Erdgeschoss die "Kleine Kapelle". Andere Räumlichkeiten sind fest vergeben. Schließlich benötigen das Museum für sächsische Fahrzeuge, der Kerzenladen sowie der Geschenk- und Kreativ-Shop auch Platz. In der Klöppelkiste wird den Besuchern alles rund ums Klöppeln näher gebracht. Den Einblick in ein völlig anderes Handwerk vermittelt die Silberschmiede. In der Besucherwerkstatt kann man Schmieden beim Entwurf und der Ausführung freier Metallgestaltung sowie bei der Restaurierung über die Schulter schauen.

Burg Scharfenstein: Nicht nur Gemäuer und Ausstellungen zeugen von der Geschichte, die um 1250 mit der Errichtung durch die Herren von Waldenburg auf Wolkenstein begann. Die Besucher der Burg können sogar dem "Robin Hood des Erzgebirges" begegnen. Schließlich lädt Karl Stülpner zu Sonderführungen ein, auf denen er über seine eigene Geschichte und die der Burg sowie des Erzgebirges berichtet. Natürlich handelt es sich dabei nur um eine Imitation von Karl Stülpner (1762 - 1841). Doch die Legende des Volkshelden ist nie gestorben und wird daher in seiner Geburtsstadt Scharfenstein immer wieder verkörpert. Zu bedeutend sind die Taten und die Sichten des "Robin Hoods des Erzgebirges", der stets für Gerechtigkeit kämpfte. Als Anführer einer Gruppe von Wildschützen ging er gegen Räuber und Diebe vor. Ebenso wie auf die Feinde des Volkes hatte er es auch auf die Wilderei abgesehen. Zugleich half er den Unterdrückten in seiner Zeit. Neben Informationen zum großen erzgebirgischen Volkshelden wird auch ein Weihnachts- und Spielzeugmuseum geboten. In diesem "Museum zum Anfassen" werden Produkte erzgebirgischer Volkskunst und Spielzeug in großer Vielfalt präsentiert. Doch das Interesse an der Burg selbst sollte auch nicht zu kurz kommen. Nach dem Passieren des um 1630 errichteten Renaissanceportals am Eingang der Anlage kann man hinabsteigen und gelangt im Keller durch einen Felsengang zu der wieder freigelegten Zisterne. Insgesamt ist der Brunnen 36 Meter tief. Wer lieber die schöne Aussicht auf der Burg genießen will, sollte sich auf die Plattform des Bergfrieds begeben. Zuvor sind allerdings mehr als 100 Stufen zu bewältigen.

nach oben

Spar mit! Reisen
Telefonische Beratung täglich 7 bis 21 Uhr. 07621 - 91 40 111. Zum Ortstarif.
Günstige Kurzurlaub-Angebote bei Spar mit! Reisen 1.198 Angebote in 746 Partnerhotels

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle 14 Tage interessante Angebote aus der Spar mit!-Urlaubswelt.

Ihr gewünschter Reisetermin oder Reisezeitraum

Frühester Anreisetag
       >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Spätester Abreisetag
       >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

 

Bitte wählen Sie den gewünschten An- und Abreisetag.

Für alle, die's genau wissen wollen:

Klicken Sie in den zwei Kalendern für An- und Abreise bitte auf den gewünschten Termin Ihrer Reise oder den Zeitraum, innerhalb dessen eine Buchung für Sie möglich ist. Bestimmen Sie dann bitte die gewünschte Dauer Ihrer Reise, Sie können dabei auch mehrere Optionen anklicken.

Auswahl löschen

Lieber blättern?

Schicken Sie mir bitte per Post Ihren Reisekatalog:

Vielen Dank für Ihr Interesse an Spar mit! Reisen.

Ihre Katalog-Bestellung ist bei uns eingegangen. Sie erhalten Ihr Gratis-Exemplar nun umgehend per Post.

Neben 391 attraktiven Reiseangeboten finden Sie auch eine Menge persönlicher Tipps unserer Reiseproducer und Kollegen aus dem Service-Center.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Spar mit!-Team