Reiseblog des Autoreise-Veranstalters Spar mit! Reisen

Spar mit! Reisen | 4. Juni 2012

Die Marken, Italiens traumhafte Urlaubsregion

In Deutschland sind die „Marken“ vielleicht noch nicht allzu bekannt. Dabei ist die italienische Provinz entlang der Adriaküste, ungefähr auf der Höhe Roms, nur eben auf der anderen Seite, eine ganz besondere Urlaubs-Schmuck-Schatulle …

Ascoli Piceno, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Ascoli Piceno, liegt im Süden der italienischen Region Marken und ist, um beim Bild der Urlaubs-Schmuck-Schatulle zu bleiben, das Diamantkollier dieser Urlaubs-Schatzkiste.

Wie in vielen italienischen Kleinstädten, so müssen Sie auch in Ascoli Piceno keine großen Distanzen zurücklegen, um die herrlichen Hinterlassenschaften aus vorangegangenen Jahrhunderten (im Falle von Piceno sogar Jahrtausende) bewundern zu können.

Zum einen ist da die  „Piazza dell’Arringo“. Direkt am Platze befindet sich ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt, der romanische Dom „Sant’Emidio“. Das bekannte Kirchenhaus von Piceno ist dem Schutzheiligen der Stadt gewidmet, dem Heiligen Emidio d’Ascoli. Neben dem Dom befindet sich das frühromanische, achteckig angelegt Baptisterium. Und wieder nur einen Schritt weiter das Rathaus, der „Palazzo Comunale“ mit seinem städtischen Kunstmuseum. Sie sehen, in Ascoli Piceno geht es in Sachen Sehenswürdigkeiten Schlag auf Schlag …

Und weiter, an die  „Piazza del Popolo“, den Platz des Volkes. Wobei, streng genommen müssen Sie sich sogar hierher begeben, denn direkt am Platz befindet sich Ihr Urlaubshotel, das „Palazzo Guiderocchi“ aus dem 16. Jahrhundert. Das historische Haus versprüht einen unglaublichen Charme, schon beim ersten Betreten wird klar, dass mit dem „Palazzo Guiderocchi“ nicht einfach nur ein Hotel, sondern ein umfassendes, barockes Wohnerlebnis, eine Zeitreise in eine bezaubernde Epoche gebucht hat.

Die Chancen stehen übrigens sehr gut, dass Ihr Hotelzimmer den „Piazza del Popolo“ überblickt. Die Aussicht könnte sich wie folgt gestalten: Einmal wäre da das „Palazzo dei Capitani del Popolo“ aus dem 13. Jahrhundert. Dann die gotische Hallenkirche „San Francesco“, ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert. Und obendrein noch die wunderschöne Markthalle, die „Loggia dei Mercanti“, wie Ihr Hotel aus dem 16. Jahrhundert. Keine Frage, in Ascoli Piceno kann es durchaus passieren, dass Sie den ersten Tag einfach nur sprachlos verbringen, dieses kulturhistorische Input auf derart engem Raum ist schon außergewöhnlich.  Aber Sie werden sich daran gewöhnen, spätestens am zweiten Tag, und am Ende wird Ihnen der Abschied schwer fallen, versprochen.

2 Antworten zu “Die Marken, Italiens traumhafte Urlaubsregion”


  1. Hotel jesolo

    Wunderbare Beschreibung! Für Sie sicher, hat diese Region viel zu bieten während eines Urlaubs.


  2. Jesolo appartment

    Dieser Ort ist eine ausgezeichnete Wahl. Eine schöne Rezension!

Hinterlasse eine Antwort